Verlage stellen in Essen ihre Neuheiten vor

Dossenheim/Heidelberg|18. Oktober 2019 – Die Vertriebsgenossenschaft Spiel direkt sowie 40 der ihr angeschlossenen Verlage präsentieren sich auf der Spiel’19 in Essen. Die Publikumsmesse findet vom 24.10.2019 bis 27.10.2019 statt und ist die bedeutendste Veranstaltung dieser Art für Gesellschaftsspiele. Mit dabei haben die Aussteller einige Dutzend Neuheiten: von neuen Strategiekrachern für Fans über angenehm ausbalancierte Familienspiele bis zu von einer App unterstützten Wissensspielen oder modernen neurowissenschaftliche Lernspielen. Alle Verlage laden die Messegäste ein, ihre Neuheiten und bekannten Titel vor Ort auszuprobieren und sich von der Qualität zu überzeugen.

„Wir zeigen, was sich unsere Fans wünschen“
Henning Poehl, Vorstand der Spiel direkt eG freut sich auf die Messe. „Die Spiel in Essen ist für alle Menschen, die sich intensiv mit Gesellschaftsspielen beschäftigen, der Dreh- und Angelpunkt des Jahres. Wir haben in den letzten Wochen alle hart gearbeitet, um den Messebesuchern und dem weltweiten Fachpublikum viele neue Spiele präsentieren zu können. Ein Teil davon wird sogar aus der Herstellung direkt an die Stände geliefert. Ich kann versprechen: Wir zeigen, was sich unsere Fans wünschen. Denn die Verlage bieten neben ihrem bekannten Programm sehr interessante und extrem reizvolle neue Entwicklungen an. Es sind einige sehr hochkarätige Veröffentlichungen dabei.“

Ausgewählte Neuheiten der Spiel-direkt-Mitglieder
Die Bandbreite der Veröffentlichungen ist groß. Diese Auswahl ermöglicht es jedem Spieler, ein für ihn interessantes Gesellschaftsspiel zu finden. Einige Beispiele greift Poehl exemplarisch heraus.
Bei Feuerland gibt es nach dem Erfolgen von Flügelschlag (2019 unter anderem Sieger beim Kennerspiel des Jahres und beim Deutschen Spielepreis) die „Europa-Erweiterung“ mit heimischen Vögeln zu sehen. Ebenfalls großes Interesse weckt das Dice-Placement-Spiel Crystal Palace rund um die Weltausstellung 1851.

2F-Spiele bringt unter anderem das Brettspiel Faultier mit nach Essen. Besonderheit: Die Spieler lassen ihre Figuren von denen der Konkurrenz tragen und kommen so ans Ziel.

Wie immer schön designt sind die Veröffentlichungen von Steffen-Spiele. Kaito spricht Taktikfans an, die sich auf ein Duell rund um japanische Meisterdiebe einlassen, die den Gegner entwaffnen sollen.

Nah am Thema Fliegenfischen ist Spielefaible. Der Verlag zeigt mit Freshwater Fly eine Veröffentlichung auf Kennerniveau, die unter anderem mit dem innovativen Kurbelsystem nicht nur Angelfans Spaß machen wird.

Helvetiq zeigt mit Volle Kraft voraus ein kooperatives Lernspiel zur Steigerung des Selbstvertrauens, in dessen Entwicklung neurowissenschaftliche Erkenntnisse eingeflossen sind.

Oink Games bieten mit Mr. Face ein sehr eigenwilliges und kommunikatives Spielerlebnis. Es gilt, mit dem Material ausdrucksstarke Gesichter zu kreieren, deren Mimik die Mitspieler erraten müssen.

Interaktiv ist Quiz It von Rudy Games. Eine App unterstützt das Wissensspielspiel. Dabei geht es aber nicht nur um die richtigen Antworten, sondern auch um gute Bluffs.

Beim Kartenspiel Gang*Star vom Verlag Qango ist der Name Programm: Jeder versucht, die Macht über die Banden zu bekommen. Das ist schwierig, da Gesetzeshüter dem Verbrechen auf der Spur sind.

Blue Cocker lädt zu einem witzigen Kampf der Holzfiguren ein. In Save The Meeples haben die Menschen das Land der friedlichen Meeples gefunden. Diese wiederum müssen nun Krieg führen oder auf einen anderen Planeten flüchten.

Board Game Circus haben unter anderem das schön illustrierte und intuitiv spielbare Buntes Burano dabei. Die Kontrahenten wetteifern um das am schönsten gezimmerte bunte Venedig.

Mücke Spiele thematisiert mit Outback Crossing die australische Tierwelt. Das einfache, aber trickreche Legespiel erfordert die optimale Steuerung der Tierpfade.

Der Sphinx Spieleverlag setzt die schwarze Reihe fort. Rituale des Wahnsinns fordert die Spieler auf, mit qualifizierten Kultisten für mehr Macht über die Welt die Alten Götter anzurufen.

Capstone Games bringt ein anspruchsvolles Brettspiel mit zur Messe. In Pipeline geht es um den Aufbau und die Modernisierung eines Erdölunternehmens.

The King OF All Bards heißt es bei Fantasmagoria. Mit Witz und Charme ist es an den Spielern, den König der Barden zu küren. Doch zuvor müssen die Wettbewerber durch Sangeskunst (im Spiel) überzeugen.

Neuheiten spätestens nach der Spiel bereits im Handel
Henning Poehl weist darauf hin, dass diese Auflistung nur ein kleiner Ausschnitt ist. Er ist sich sicher: „Unsere Verlage werden in Essen viele weitere unheimlich gut gemachte Gesellschaftsspiele präsentieren. Wir laden alle Messebesucher ein, sich ein Bild von der Klasse der Titel zu machen.“
Der Vorstand betont außerdem, dass fast alle Spiele direkt nach der Messe im Handel erhältlich sein werden. Er führt aus: „Wir liefern die meisten Neuheiten bereits jetzt aus. Ein Teil liegt längst in den Regalen. Direkt nach der Spiel ’19 in Essen folgen dann alle Titel, die gerade frisch produziert sind. Die Spielefans können sich auf einen heißen Spieleherbst mit einem ausgedehnten sozialen Miteinander freuen.“

(746 Wörter/5.258 Zeichen) – Artikel als pdf-Datei herunterladen.

Hinweis: Abbildungen zu den Spielen stehen als Download unter http://spiel-dierkt-eg.de/presse/sd-essen-2019.zip bereit.

Pressekontakt
Spiel direkt eG
Henning Poehl
Bachstr. 44
69221 Dossenheim
Tel. +49 (0) 6221 43540-80
Fax: +49 (0) 6221 43540-89
E-Mail: presse [at] spiel-direkt-eg [dot] de
Web: https://spiel-direkt-eg.de

Über die Spiel direkt eG
Die Spiel direkt eG ist eine Vertriebsgenossenschaft, der rund 60 Spieleverlage aus der ganzen Welt angeschlossen sind. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem 2F-Spiele, Capstone Games, Fantasmagoria, Feuerland Verlagsgesellschaft, Ostia Spiele und Steffen Spiele. Gegründet hat sich die Spiel direkt eG mit dem Ansatz, die Produkte der kleinen Spieleverlage für den Fachhandel und Online-Shops auf direktem Weg und nachhaltig verfügbar zu machen. Über die Vertriebsgenossenschaft sind derzeit mehrere hundert Produkte lieferbar. Der Vorteil: Händler und Kunden haben einen direkten Weg zum Spiel, die Verlage agieren gemeinschaftlich und kommen ohne Zwischenhändler aus. Alle Seiten profitieren von einem fairen Miteinander.